Instandsetzung und Modernisierung (laufendes Projekt 2020)

    Projekt

    Das 1972 errichtete Mehrfamilienwohnhaus mit 44 Wohneinheiten (WE) wird aufgrund baujahrtypischer Instandsetzungs- und Modernisierungsnotwendigkeiten saniert      (z. B. Erneuerung der Fenster- und Wohnungseingangstüren, Teilwärmedämmung von Außenwänden, Einbau einer geregelten Abluftanlage, neue Treppenhausfensteranlage, etc.). Umgesetzt wird ein bürointern ausgearbeitetes Sanierungskonzept  nach bauherrenseitiger Priorisierung wirtschaftlicher und nachhaltiger Maßnahmen.

    Orientierung

    Die über eine Aufzugsanlage barrierefrei erschließbaren Laubengänge erhalten ausgewählte Wand- und Deckenfarbtöne zur visuellen Verbesserung der Orientierung der Bewohner (Farbleitsystem).

    Finanzierung

    Die Modernisierungsmaßnahmen werden über das KfW-Programm 152 finanziert, wobei ein Zuschuss in Höhe von 20 % seitens der KfW-Bank erfolgt (Stand 02/2020).

    Umsetzung / Bauphase

    Eine besondere Herausforderung wird an alle am Bau Beteiligte gestellt aufgrund der Maßnahmendurchführung im voll vermieteten, bewohnten Zustand des Objektes. Bisher wurden die Arbeiten in 29 Wohnungen fertiggestellt. Die Stimmung auf der Baustelle ist sehr gut, es gibt zwar viel zu tun, aber auch immer viel zu lachen. Auftraggeber und wir haben uns daher mit einem Bergfest bei Halbzeit der Baumaßnahme  (Grillnachmittag) für die tollen Leistungen der Handwerker bedankt.

    Weiter geht`s....     

     

     

    Objektdaten

    Bauzeit
    07/2020 - 02/2021
    Objekt
    Mehrfamilienwohnhaus (44 WE)
    Ort
    Tönisvorst
    Baukosten
    1.200.000,00 €

    UNSERE PROJEKTE